Fahrzeuge

TLFA 2000

Steyr 690

5976 cm³, 125 kW (170ps), Baujahr 1984

Tanklöschfahrzeug mit 2000 Liter-Tank,

mit Hochdruck-Löschanlage,

Atemschutz, Bergewerkzeug,

Notstromaggregat, usw. ...

Tanklöschfahrzeuge sind Feuerwehrfahrzeuge,

die mit einem großen Löschwasserbehälter ausgestattet

sind, um im Einsatzfall eine schnelle Erstbrandbekämpfung

und eine ausreichende Wasserversorgung herzustellen.

In unserem Fall sind das 2000 Liter Wasser (daher der

Kurznahme TLFA 2000) die für den ersten Löschangriff

(z.B. mit Atemschutz) zur Verfügung stehen.

Funkrufnahme: Tank Albrechtsberg-Neubach

 

 

Mercedes Sprinter 518 CDi

 

135kw (183ps) | 3060kg Eigengewicht | 5300kg Gesamtgewicht

Das Kleinlöschfahrzeug (Abkürzung: KLF) ist ein taktisches Löschgruppenfahrzeug, welches meist unter 3,5 Tonnen höchstzulässige Gesamtmasse aufweist, und daher bereits mit einem Führerschein der Klasse B gelenkt werden darf. Unseres jedoch hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 5300kg. Dadurch wird hierfür ein Führerschein Klasse C benötigt. Es beinhaltet eine vollständige Löschgruppenausstattung und stellt damit das Basisfahrzeug der meisten freiwilligen Feuerwehren dar.

Funkrufnahme: Pumpe Albrechtsberg-Neubach

 

KLF

 

MTF

Ford Transit ELD

2496 cm³, 62,5 kW (85ps), Baujahr 1995

Mannschaftstransporter

und mobile Einsatzleitstelle

Ein Mannschaftstransporter ist ein Fahrzeug,

das bei unterschiedlichen Einheiten

(Katastrophenschutz/Zivilschutz,

Polizei, Bundesheer,...) zum Transport von

Personal und für den Materialnachschub vorgesehen ist.

Des weiteren kann das Fahrzeug aufgrund seiner

Ausstattung  (umklappbarer Tisch, Standheizung,

Funkgeräte, usw...) auch als mobile Einsatzleitstelle

genutzt werden.