Übersicht

Chemie- und Industrieunfälle

 

Bei der Herstellung und beim Transport von Chemikalien kann es zu Unfällen

kommen, deren Auswirkungen oft ganze Stadtteile bedrohen können. Wenn es

dabei zum Austritt schädlicher Gase kommt, findet man den besten Schutz in

geschlossenen Gebäuden.

 

In solchen Situationen sollten die folgenden Grundsätze beachtet werden:

■ Obere Stockwerke aufsuchen

Viele Gase sind schwerer als Luft und sammeln sich daher am Boden an.

Deshalb sind höher gelegene Räume im Allgemeinen sicherer. Gase, die

leichter als Luft sind, verflüchtigen sich nach oben und verdünnen sich

dabei sehr rasch.

■ Lautsprecherdurchsagen beachten

Feuerwehr und Exekutive informieren Sie mit Lautsprecherdurchsagen

über erforderliche Verhaltensmaßnahmen.

■ Radio und Fernsehgerät einschalten

Meldungen über das Schadensereignis, sowie Verhaltensregeln und

Entwarnung werden auch über Fernsehen und Radio bekanntgegeben.

■ Keine Fenster öffnen

- Fenster und Türen mit Klebebändern abdichten

- Klimaanlagen abschalten

- Nasse Tücher vor Mund und Nase halten

- Eventuell vorhandene Rettungshaube verwenden

■ Nach der Entwarnung Räume gut lüften.

Ausführliche Informationen über das richtige Verhalten bei Chemie- und

Industrieunfällen entnehmen Sie bitte dem vom Bundesministerium für

Inneres herausgegebenen Störfallschutzratgeber.

 

 

Quelle: BM.I BUNDESMINISTERIUM FÜR INNERES