Übersicht

Verschüttungen bei Grabarbeiten,

Muren- oder Lawinenabgängen

 

Verschüttungen bei Grabarbeiten sind durchwegs auf unzureichende Pölzung

zurückzuführen. Vor dem Einstieg der Helfer in den Unfallbereich sind daher

immer ausreichende Sicherheitspölzungen vorzunehmen. Es besteht immer

große Gefahr für die Helfer!

Bei Muren und Lawinen besteht stets die Gefahr weiterer Abgänge. Wenn möglich,

Sicherheitsposten oberhalb der Unfallstelle zur Beobachtung und zeitgerechten

Warnung der Retter einsetzen. Bergrettung und Suchhundeführer sind

unverzichtbare Helfer!

Nähere Informationen über das richtige Verhalten bei Lawinengefahr erhalten

Sie vom Österreichischen Bergrettungsdienst und von den alpinen Vereinen.

 

 

Quelle: BM.I BUNDESMINISTERIUM FÜR INNERES